Gleitmittel

Braucht man eigentlich zwingend ein Gleitgel? Nicht unbedingt, aber: Es macht die Sache deutlich schöner und lustvoller. Mit dem richtigen Gleitgel kannst du dafür sorgen, dass es richtig flutscht und das erhöht die Lust doch deutlich. Hier findest du eine gute Auswahl an Gleitgelen für jeden Geschmack, jeden Bedarf und jeden Anspruch. Aber: Gleitgel ist nicht gleich Gleitgel. Es gibt deutliche Unterschiede bei der Zusammensetzung, dem Geschmack und den Einsatzbereichen.

Artikel 1-24 von 369

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Artikel 1-24 von 369

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Gleitgel Tipps

Ist dir der Duft wichtig, dann schaue am besten nach einem Produkt mit Aroma, selbiges gilt auch, wenn du den Oralsex lustvoller gestalten willst. Ein Gleitgel mit Geschmack ist dann genau das Richtige. Probiere dich am besten durch, was dir und deinem Partner am besten schmeckt, Auswahl gibt es mehr als genug - von Vanille über Exotik bis hin zu Marshmallow gibt es fast nichts, was es nicht gibt.

Außerdem solltest du, wenn du beim Sex Kondome verwendest, darauf achten, ob das Gleitgel auch damit kompatibel ist. Manche Produkte – meistens sind es Gleitgele auf Ölbasis - greifen die Oberfläche von Kondomen an.

Zu guter Letzt ist es auch wichtig, ob sich das Gleitgel mit Lovetoys aus Silikon verträgt. Dann kann es aber auch schon losgehen!

Es ist auf allen unseren Gleitgelen auf der Flasche vermerkt, ob sie sich mit Kondomen und Lovetoys vertragen oder nicht.

Gleitgel – wozu und warum?

Die Natur hat uns eigentlich so ausgestattet, dass beim lustvollen Liebesspiel ein entsprechendes Sekret gebildet wird, welches dafür sorgt, dass das Glied einfach herein- und wieder herausgleitet. Nur: Manchmal ist es aber sinnvoll oder notwendig, der Natur ein bisschen auf die Sprünge zu helfen.

Wenn zum Beispiel die Frau an der Scheide zu trocken ist, wenn ihr auf Analsex steht, wenn ihr den Oralsex ein wenig geschmackvoller gestalten wollt oder einfach bei der Selbstbefriedigung - dann kann ein Gleitgel treue Dienste leisten.

Die geschmeidige Reibung sorgt hier regelrecht für Hochgefühle. Und im Zusammenhang mit Lovetoys ist es sowieso unverzichtbar, da geht häufig ohne Gleitgel nämlich gar nichts. Schau dich also mal in dieser Kategorie um, sicherlich kommst du auf den Geschmack und findest ein für dich passendes Produkt.

Wasserbasiert, Silikon oder Öl?

Der Vorteil eines wasserbasierten Gleitgels liegt auf der Hand: es ist leicht abwaschbar, super hautverträglich und kann fast immer in Verbindung mit Kondomen und Lovetoys verwendet werden. Einzig und allein die Tatsache, dass es schnell verdunstet, kann ein Nachteil sein. Deshalb greifen machen beim Analsex auf andere Zusammensetzungen zurück.
Silikonbasierte Gleitgele wiederum sorgen für längere Feuchtigkeit und sind ziemlich haltbar, wenn sie einmal aufgetragen wurden.
Gleitgele, die auf Öl basieren, sind wunderbar geschmeidig, vertragen sich aber in der Regel nicht mit Kondomen.

Gleitgel für angenehmeren Sex

Die Gleitgels, die du in dieser Kategorie findest, sorgen dafür, dass die beim Geschlechtsverkehr zwangsläufig entstehende Reibung weniger schmerzhaft ist. Das kann vor allem für Frauen mit Scheidentrockenheit ein wichtiger Aspekt sein. Dringt der Mann dann in die Scheide ein, ist das unangenehm und schmerzhaft und kann die Stimmung verständlicherweise regelrecht zerstören. 

Damit Paare die Liebe intensiver erleben können, ist ein Gleitgel eine sehr gute Ergänzung. Auch beim Masturbieren sorgt die Gleitcreme dafür, dass das Liebesspiel lustvoller gestaltet werden kann und dass es nicht etwa zu Verletzungen kommt. 

Nicht zuletzt kann ein Gleitgel auch schon beim Vorspiel aufgetragen werden, um die Stimmung anzuheizen. 

Gleitcreme bzw. Gleitgel

Der Unterschied dieser beiden Produkte liegt darin, dass eine Gleitcreme von der Konsistenz her etwas fester ist. Trotzdem lässt sie sich gut verteilen und kann sogar teilweise besser dosiert werden als vergleichsweise recht flüssiges Gel. 

Ob nur Gleitcreme oder Gleitgel besser für euch geeignet ist, das müsst ihr am besten selbst ausprobieren. 

Scheidentrockenheit? Kein Problem mit Gleitgel

Viele Frauen haben Probleme damit, dass die Scheide einfach nicht feucht werden will. Wer unter Scheidentrockenheit leidet, hat keine Lust auf Geschlechtsverkehr, da das Eindringen und die damit verbundene Reibung Schmerzen bereiten. Häufig ist das in den Wechseljahren der Fall, viele Frauen leiden aber auch schon vorher daran.

Scheidentrockenheit ist aber mit einer guten Gleitcreme oder einem Gleitgel kein Problem mehr. Einfach auf die Schiede auftragen und schon kann die Frau den Geschlechtsverkehr völlig schmerzfrei und lustvoll genießen. 

Wie ist die Verträglichkeit?

Generell ist die Verträglichkeit unserer Produkte ausgesprochen hoch. Allerdings kann es in Einzelfällen sein, dass bei bestehender Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe zu einer Reaktion kommt. Du solltest vor dem Kauf also prüfen, ob gegen ein Bestandteil der gewünschten Gleitcreme eine Allergie besteht. 

Gönne dir und deinem Partner eine hochwertige Gleitcreme oder ein Gleitgel, damit ihr lustvolle und sorglose Stunden erleben könnt.